Schülerlotsen

Sicher zur Schule – Schülerlotsen / Verkehrshelfer helfen!

Wenn es um die Sicherheit des Schulwegs geht, sind Lotsen eine sehr gute Lösung. An von Schulweglotsen
gesicherten Übergängen hat sich seit Einführung des Dienstes 1953 kein einziger schwerer oder tödlicher Unfall
ereignet!
Vor Schulbeginn und nach Schulschluss sieht man an vielen Schulen schon von weitem die Verkehrshelfer in
ihren gelben Signalwesten, die an gefährlichen Stellen den Schulweg sichern und den Kindern damit sicher über
die Straße helfen.
In Brögbern gibt es uns seit 1997. Eine kleine Gruppe von Eltern hat damals beschlossen, einen Lotsendienst zu
gründen und hat sich ausbilden lassen. Von diesem Zeitpunkt an konnten die Kinder, zumindest anfänglich nur
zeitweise, sicher über die Duisenburgerstraße zur Schule gehen!
Inzwischen gibt es ja auch seit Jahren einen weiteren Lotsenpunkt an der Haselünnerstraße, an dem die Kinder
sicher morgens über die Straße geleitet werden, auch wenn die Fußgängerampel mal ausfallen sollte.
In Niedersachsen gibt es inzwischen rund 3100 Lotsen, davon 25 in Brögbern.
Unsere Arbeit zeigt messbare Ergebnisse, aber wir brauchen kontinuierlich Nachwuchs, denn nur so kann über
Jahre hinweg der Dienst für unsere Grundschüler aufrecht erhalten werden, denn oft wird von ihnen der
Verkehr noch nicht richtig eingeschätzt!
Unsere Diensteinteilung erfolgt wunschgemäß, kann variabel angepasst werden und wird in einem Dienstplan
für 1 Jahr festgehalten. Normalerweise lotst jeder von uns 1x pro Woche.


Unsere Dienstzeiten :
Bundesstraße/Ampel: 7:25 Uhr – 7:45 Uhr
Duisenburgerstr./Volksbank: 7:30 Uhr – 7:50 Uhr und 12:35 Uhr – 13:00 Uhr
Nicht nur Eltern können die Aufgabe als Schulweglotse wahrnehmen, sondern auch ältere Geschwister, ältere
Schüler ab 13 Jahren und andere Erwachsene wie Großeltern, Nachbarn, etc. Der Einsatz ist ehrenamtlich,
erfolgt freiwillig und unentgeltlich.

Machen Sie mit!
Es entstehen keine Kosten!
• Die Ausrüstung wird gestellt
• Die Ausbildung wird übernommen
• Lotsen stehen unter gesetzlichem Unfallversicherungsschutz
Wie läuft die Ausbildung ab?
Die Schülerlotsen werden von ehrenamtlichen tätigen Polizeibeamten, teilweise auch von örtlichen
Verkehrswachten, ausgebildet und begleitet. Die Ausbildung findet an drei Abenden statt und endet mit einem
vierten Treffen an der eine kleine theoretische und praktischen Prüfung abgehalten wird.

Ansprechpartner für die Lotsen in Brögbern:
Karin Seitz (Kontakt über die Grundschule Brögbern)

Quelle:
Landesverkehrswacht.de